19. November 2017

Vorlesetag in Kaulsdorf

VorlesetagAlljährlich findet der Vorlesetag in ganz Deutschland statt. Prominente, Künstler, Politiker und Nachbarn lesen in Kitas- und Schulen vor. Damit soll die Bedeutung für das Lesen gezeigt werden, damit die Kinder später selbst zu Büchern, Zeitungen und E-Books greifen. Über 173.000 Vorleser machten in ganz Deutschland mit. Der SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier las in der Kaulsdorfer Best-Sabel-Kita den Kindern aus dem Buch „Erzähl mir vom kleinen Angsthasen“ vor. Es gab nicht eine, nicht zwei, sondern gleich 3 Geschichten – die Kinder wollten immer mehr Geschichten hören. (mehr …)

15. November 2017

Ampelanlage in der Chemnitzer Straße wird durch den Senat geprüft

Brief von Verkehrssenatorin GüntherAm 14. September 2017 habe ich die Verkehrssenatorin Frau Günther, den zuständigen Bezirksstadtrat in Marzahn-Hellersdorf Herrn Martin und die Verkehrslenkung Berlin wegen der Verkehrssituation in der Chemnitzer Straße angeschrieben. Dort fehlt eine Fußgängerampel, damit insbesondere Kindern die Chemnitzer Straße gefahrlos überqueren können. Im September gab es auch einen schweren Unfall mit einem Zehnjährigen an einem Fußgängerüberweg auf der Chemnitzer Straße. Ich habe daher bei den Verantwortlichen gefordert, die Errichtung einer Ampel in Höhe der Heerstraße zu prüfen. Nun gibt es erste Ergebnisse. (mehr …)

26. Oktober 2017

Nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

Sven KohlmeierGemeinsam mit meinem Kollegen Dennis Buchner habe ich in den vergangenen Tagen einen längeren Beitrag zur aktuellen Lage der SPD in Berlin und darüber hinaus verfasst. In seiner Abschiedsrede als Parteivorsitzender gab Willy Brandt der SPD mit auf den Weg, dass sie stets „auf der Höhe der Zeit“ zu sein habe, wenn sie erfolgreich bleiben will.

Heute stellen wir fest: wir sind es derzeit nicht. Es stimmt organisatorisch an vielen Stellen nicht, es fehlt an politischer Klarheit, an überzeugenden Persönlichkeiten und vor allem an einer Sprache, die viele verstehen.

Unser Papier hat nicht den Anspruch, alle Frage zu beantworten. Es soll aber die Diskussionen anregen und beleben, die wir derzeit vielerorts in der Partei führen und für die wir uns Zeit nehmen müssen. Zeit, die SPD zu verändern ohne dabei zu vergessen, dass die Menschen von uns in Berlin auch endlich eine solide Regierungspolitik erwarten.

Über Eure Anregungen und Kommentare – über die Webseite oder unsere Profile in den sozialen Netzwerken – freuen wir uns!

Hier geht’s zum Beitrag (PDF, 11 Seiten im Ausdruck) (mehr …)

23. Oktober 2017

Was macht der Kohlmeier für uns?

was_macht_k1Diese Frage möchte ich Ihnen ganz aktuell anhand einiger Beispiele aus dem Bereich Verkehr und Verkehrssicherheit für Kaulsdorf beantworten.
Zusammen mit der SPD-Fraktion im Bezirksparlament habe ich die Aktion „Es werde Licht…“ gestartet (siehe Beitrag). Melden Sie uns kaputte oder fehlenden Lampen, wir kümmern uns darum.
Bereits im letzten Jahr ist es mir gelungen, Mittel für die Sanierung der Buswendeschleife am S-Bahnhof Kaulsdorf bereitzustellen, die Sanierung erfolgt derzeit und wird bis Ende Dezember abgeschlossen sein (siehe Beitrag). Kürzlich konnte ich erreichen, dass Mülleimer bei der temporären Haltestelle angebracht wurden (siehe Beitrag). Ich habe erreicht, dass die Ampelschaltung an der Ampel Heinrich-Grüber-Straße/ Bauerwitzer Weg für Fussgänger verbessert wird (siehe Beitrag). Für die Chemnitzer Straße habe ich eine Ampel zur Verbesserung der Schulwegsicherheit bei den zuständigen Stellen angeregt, erst kürzlich gab es dort einen schweren Unfall (siehe Beitrag).

Das alles macht der Kohlmeier für Sie. Als Ihr Abgeordneter für Kaulsdorf und Hellersdorf setze ich für unseren Kiez ein. Nicht reden, sondern handeln. Haben Sie ein Anliegen, können Sie sich gerne an mich oder mein Bürgerbüro wenden. Ich freue mich auf Sie. (mehr …)

13. Oktober 2017

Sven Kohlmeier zur „Grundschule am Schleipfuhl“ in der Abendschau

abendschau_10Seit Jahren begleitet Sven Kohlmeier in seiner Arbeit die „Grundschule am Schleipfuhl“ und ist selbst auch Mitglied im Förderverein der Grundschule. Einige Verbesserungen für die Schulbedingungen und die Schülerinnen und Schüler konnten bereits erreicht werden. Seit Jahren wartet die Schule ab auf einen mobilen Ergänzungsbau (sog. MEB), da die Räume nicht ausreichen. Sven Kohlmeier ist dazu mit dem bezirklichen Schulamt ebenso im Gespräch, wie mit der Bildungsverwaltung und der Bildungssenatorin. Leider ist außer viel Versprechungen bisher wenig passiert. In einem Beitrag der RBB-Abendschau äußerte Sven Kohlmeier seine Kritik daran: „Da ist tatsächlich auch mein Ärgerniss, dass der Senat verspricht, alle Schulen zu sanieren, Schulneubau zu machen und an dieser Stelle passiert einfach nichts. Es wird vertröstet aufs nächste Jahr, aufs nächste Jahr, aufs nächste Jahr. Da finde ich tatsächlich, dass sich das ändern muss.“ (mehr …)

5. Oktober 2017

Kaulsdorf: neue Abfallbehälter nach Bürgerbeschwerden aufgestellt

AbfalleimerSeit dem 4. September wird am S-Bahnhof Kaulsdorf die Buswendeschleife der BVG saniert. Die Baumaßnahmen gehen gut voran, werden aber bis zu 5 Monaten dauern. Die Bushaltestellen der hier haltenden Busse wurden in die Heinrich-Grüber-Straße verlegt. Der SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier hatte im Oktober 2016 bei dem Verkehrsstaatssekretär Christian Gaebler erreicht, dass die Buswendeschleife für 750.000 EUR saniert wird (siehe Beitrag)

Leider wurde an den neuen Ersatzhaltestellen vergessen, Abfallbehälter aufzustellen. Die Verschmutzung an den Haltestellen nahm deshalb seit dem 4. September sichtbar zu. Zudem wurde Müll in die Vorgärten der angrenzenden Häuser geworfen. Das Bürgerbüro des Kaulsdorfer Abgeordneten Sven Kohlmeier liegt direkt gegenüber der Ersatzbushaltestelle und wurde durch die Anwohner auf die Vermüllung aufmerksam gemacht. Sven Kohlmeier konnte in Gesprächen mit der BVG erreichen, dass innerhalb weniger Tage nun ein Abfallbehälter an der Ersatzbushaltestelle aufgestellt wurde. Dieser bewirkt Wunder – die Vermüllung ist erkennbar zurückgegangen. (mehr …)

29. September 2017

Kaulsdorf: Sprint an Ampel nicht mehr nötig

AmpelSven Kohlmeier hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Grünphase des Ampelübergangs am S-Bahnhof Kaulsdorf an der Ecke Heinrich-Grüber-Straße/ Bauerwitzer Weg verlängert wurde. Die Grünphasen der Fußgängerampel Heinrich-Grüber-Straße/Bauerwitzer Weg waren in der Vergangenheit mit 6 Sekunden sehr knapp bemessen und es gab immer wieder unschöne Situationen zwischen Fußgängern und Autofahrern, die vor allem aus der Bausdorfstraße kamen. Zahlreiche Beschwerden erreichten Sven Kohlmeier über sein Bürgerbüro. (mehr …)

28. September 2017

Die SPD nach der Wahl: Sven Kohlmeier in der Abendschau

Sven KohlmeierDie Bundestagswahl am 24.09.2017 war eine herbe Schlappe für die Berliner SPD. nur 17,9 % der Wähler stimmten für die Sozialdemokraten. In Marzahn-Hellerdorf machten sogar nur 14,5 % der Wähler ihr Kreuz bei der SPD. Die Berliner Abendschau fragte am Dienstag nach der Wahl „Quo vadis SPD“. Für Sven Kohlmeier müssen die SPD ihr Profil in der Koalition schärfen: Statt auf Klagen zur Schweinezucht zu setzen, sollte die SPD sich auf die Themen Wohnungsbau, Sicherheit und Verkehrspolitik konzentrieren und vom Koalitionspartner abgrenzen.“
(mehr …)

26. September 2017

Für eine Ampel in der Chemnitzer Straße

Brief AmpelIch habe mich an die  Verkehrssenatorin Günther, dem Bezirksstadtrat Martin und der Verkehrslenkung gewandt und die Aufstellung einer Ampelanlage an der Chemnitzer Straße gefordert. Erst heute gab es einen schweren Unfall mit einem Zehnjährigen an einem Fußgängerüberweg auf der Chemnitzer Straße. Die Feuerwehr hat den Jungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine frühere Baustellenampel hatten den Schulweg sicherer gemacht. Nach dem Ende der Bauarbeiten ist diese nicht mehr vorhanden und der Schulweg wieder unsicherer geworden. Den Wortlaut meines Schreibens können Sie nachfolgend lesen: (mehr …)

12. September 2017

Alles Gute zur Einschulung !

EinschulungAm Samstag den 09. September war es wieder soweit. Ein großer Tag für viele Kinder und die Familien: Einschulung. Jeder von uns erinnert sich noch an diesen großen Tag. Mit Schultüte, einem Klassenraum, Vorfreude auf Lesen und Schreiben und der ein oder anderen Träne.
Traditionell begrüßt die SPD die Kinder mit Brotdosen, die Eltern mit Information wie dem Schulgesetz. Der Abgeordnete Sven Kohlmeier begrüßte die Erstklässler an der „Grundschule an der Wuhle“ sowie der „Grundschule am Schleipfuhl“. Kohlmeier warb auch für die Mitgliedschaft im Förderverein der Grundschule, damit sich die Eltern für ihr Schule engagieren kann. Sven Kohlmeier wünscht allen Kindern eine tolle Schulzeit.

Und an die Autofahrer hat Sven Kohlmeier eine Mahnung: Bitte fahren Sie besonders vorsichtig, insbesondere im Bereich von Schulen! Sven Kohlmeier begrüßte, dass die Polizei verstärkte Polizeikontrollen ankündigte. (mehr …)